Forenübersicht > Blackroll
  • Blackroll

    von Kathi · Samstag, 06. Juni 2015, 12:56 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Huhu!
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Blackroll (http://blackroll.de) gemacht? (Ich finde, das sollte als extra Sportart aufgenommen werden) ;-)
    Weil ich vor allem nach dem Sport (und meinem Schreibtischarbeiten) öfter mit Verspannungen zu tun hab, bin ich gerade dabei, die Sache mal auszuprobieren. Ich finde, diese Fasziengeschichte ist ein vielversprechender Ansatz (und zweifelsohne gerade auch ziemlich In).
    Ich quäle mich seit ca. 1 Woche und find es relativ anstrengend und mäßig schmerzhaft. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Verspürt ihr schon Verbesserungen oder seht irgendwelche Erfolge?
    LG Kathi
    Kathi
  • von calli · Samstag, 06. Juni 2015, 13:19 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Hallo Kathi,

    super Thema!!! smile

    Ich benutze die Blackroll seit ca. 3 Monaten und spüre definitiv Verbesserungen.

    Seitdem ich wieder aktiver Sport betreibe und regelmäßiger Fußball spiele, leide ich, wie früher, unter einem "Schienbeinkantensydrom". Das bekommt man in der Regel durch Überbelastung, verkehrtes Schuhwerk oder Trainingsuntergrund... Seitdem ich regelmäßig mit der Blackroll arbeite und meine Waden/Schienbeinkanten und Füße massiere, habe ich gar keine Probleme mehr - kann natürlich auch andere Ursachen haben ABER...

    Die Blackroll wird ja in der Regel eingesetzt um Muskelverspannungen oder sogenannte Muskelverklebungen zu lösen. Muskelverklebungen entstehen oftmals dadurch, dass die Faszien nicht richtig "geschmeidig" sind bzw. "verfilzen". Die Blackroll löst dieses "Verklebungen" und fördert die Durchblutungen der Faszien. Das kann natürlich, gerade am Anfang, sehr schmerzhaft sein. Bei regelmäßiger Anwendung sollte man eigentlich eine Verbesserung verspüren. Natürlich ist es auch möglich Muskelverklebungen/Muskelverspannungen ohne eine Blackroll zu lösen (Tennisbälle etc..)wink

    Was Faszien überhaupt sind und wofür sie da sind wird in diesem, etwas älteren Video erklärt:


    Also bei mir hat die Blackroll geholen und kann es nur jedem Sportler, der Probleme mit Muskelverspannungen und Muskelverklebungen hat, empfehlen!!! smile

    calli
  • von Kathi · Samstag, 06. Juni 2015, 13:51 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Benutzt du auch die kleineren Produkte, z.B. die Bälle oder die Mini-Blackroll? Ich überlege, die mir noch für den Schulterbereich (autsch!) zu kaufen...
    Bearbeitest du mit der Blackroll nur deine schlimmen Stellen, oder machst du eine Ganzkörper-Einheit? Momentan mache ich alles einmal durch: An den Beinen usw. geht's, aber am Rücken find ichs ziemlich fies (da macht man ja auch alles komplett aus dem Bauch). Ich bin mal gespannt, ob sich auch optisch etwas tut ;-)
    Kathi
  • von calli · Samstag, 06. Juni 2015, 13:59 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Habe die normale blackroll und die mit den zwei bällen. Die blackroll mit den zwei bällen benutze ich für meine Waden und Schienbeinen. Die normale nehme ich für rücken und bauch.
    calli
  • von Kathi · Samstag, 06. Juni 2015, 21:40 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Aktualisierung: Nach abwechselndem Rollen und Stretchen kann ich nach vielleicht 2-3 Anwendungen die Hand bis zu den Fingerknöcheln (halb flach) auf den Boden legen :-D (vorher kam ich mit Mühe gewippt gerade an die Füße). Das ist mal ein cooler Erfolg!
    Kathi
  • von calli · Sonntag, 07. Juni 2015, 15:48 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Perfekt!!! smile
    Solche Erfolge sind immer schön zu hören! Viel Erfol weiterhin!
    calli
  • von Demeo · Dienstag, 09. Juni 2015, 12:01 Uhr ~ vor 3 Jahren
    Das kenne ich ja noch gar nicht! Danke für die Infos sieht gut aus. Werde ich mich mal weiter informieren.
    Demeo
  • von Kathi · Donnerstag, 18. Juni 2015, 18:02 Uhr ~ vor 3 Jahren
    hat jemand die Blackroll Groove (mit den Rillen) oder eine von einer anderen Marke, z.B. Trigger Point? Letztere soll auch gut sein, besonders wegen Triggerpunkten!
    Kathi
  • Beitrag Schreiben